Meine Qualifikation und WeiterbildungVerhaltenstherapie für Hunde

Praxiserfahrung habe ich bereits in meiner Jugend durch freiwillige Mithilfe und Praktika im Hundeheim und durch meine eigenen Hunde sammeln dürfen.

  • ATN Tierpsychologie Absolvent - Tierpsychologie Ausbildung - ATN Akademie für Tiernaturheilkunde Ausbildung zur Verhaltenstherapeutin für Hunde in der Schweiz – anerkannt bei der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) in Köln unter Zulassungsnummer 781600.
  • Studium der Tierpsychologie mit Spezialisierung auf Hund und Pferd bei der Akademie für Tiernaturheilkunde atn in der Schweiz mit folgenden Lerninhalten:

    • Verhaltenstherapie: Verhaltensphysiologie, Verhaltensökologie; Ethologie (Verhaltensbiologie des Hundes) und das Ethogramm
    • Spezielle Ethologie des Hundes: Abstammung & Geschichte des Hundes, „Kommunikation“ des Hundes, Verhalten und Sozialstruktur des Wolfes, Vergleich zwischen Wolf & Hund
    • Lernen und Erziehung: Lernen und Lernverhalten, Motivation, Rassetypen – trainings- und therapierelevante rassespezifische Besonderheiten, mit Hund auf Reisen, Antijagdtraining
    • Der Hund in seiner Umwelt, Fragen zur Haltung: der Hund im Haus, Hof und Garten, das Halten von Haus- Familien- und Begleithunden, Beschäftigung und Spiele
    • Verhaltensstörungen und Verhaltenstherapie: Ursachen und Vorgehensweise bei Ängsten/ Phobien, Stress und Aggression des Hundes; Vorgehensweise verschiedener Tierpsychologen, Kasuistiken, Behandlung weit verbreiteter Verhaltensprobleme beim Hund
    • Rassehundezucht, Gesundheit: Genetik des Hundes, Mehrhundehaltung, Ernährung und Erste Hilfe
  • ATN Hundetrainer Absolvent - Hundetrainer Ausbildung - ATN Akademie für Tiernaturheilkunde Ausbildung zum zertifizierten Hundetrainer bei der atn sowie Sachkundegeprüft vom Veterinärsamt Rhein-Neckar gemäß §11 Tierschutzgesetz.
  • Diverse Praxisseminare und Kurse zur Erste-Hilfe am Hund bei international anerkannten Kapazitäten: Günther Bloch, Joachim Leithold, Thomas Baumann, Hans Schlegel, Anton Fichtlmeier, Jan Nijboer, Ute Blaschke-Berthold, Maria Henze, Dorothee Schneider, Pia Gröning, Sabine Winkler, Sabine Geisler, Rettungsstaffel Stuttgart uva.
  • Zusatzausbildung als Basic-Trail-Trainerin und Pet-Trailer bei K-9.
  • Kompetenztrainer schwierige Hunde bei Thomas Baumann (www.hundezentrum-baumann.de) erfolgreich absolviert. Die Lerninhalte umfassten folgende Schwerpunkte:
    1. Mensch-Hund-Beziehung, Sozialverhalten, Soziales Lernen
    2. Lernverhalten, erzieherische Grundlagen
    3. Verhaltensanalysen, Stress, Körper- und Lautsprache
    4. Kundenmanagement, Bewertung von Hunde-Biografien
    5. Vorläufige, Diagnosen, Prognosen, Beratung und Trainingspläne
    6. Methoden, Strategien im Umgang mit schwierigen Hunden und Praxis-Training
    7. Grundlagen Mehrhundehaltung, Synergieeffekte und Gruppendynamik